Zu viel

20180526_041943.jpg

Es gibt Tage, da hat man das Gefühl, unterzugehen. Der Chef ist im Stress und lädt alles auf meinem Schreibtisch ab, drei, vier Kollegen brauchen noch dringend Dokumente oder ähnliches von mir und zu allem Übel habe ich nicht mal ein kleines Stückchen Schokolade dabei.

Und prompt geht alles schief, was schief gehen kann. Bei den Aufgaben für den Chef vergesse ich die Hälfte, bevor ich sie aufschreiben kann und muss nachfragen, in die Dokumente für die Kollegen baue ich unfreiwillig Fehler ein und ohne Schoki fühle ich mich selten antriebslos.

Normalerweise macht mir viel Arbeit nichts aus, ich ziehe etwas zuviel sogar etwas zuwenig vor. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, seufz!

Irgendwann geht aber auch der grauenhafteste Tag zu Ende und ich setze mich ins Auto. Eine knappe Stunde Fahrt nach Hause lang ist mein Hirn klinisch tot und bedient nur im Autopiloten Lenkung, Gas und Bremse. Ich muss weit raus aufs Land und mit jedem Kilometer, den ich mich von der Stadt entferne, wird es ein wenig grüner.

Endlich komme ich zu Hause an. Die Rosen blühen, das Gras steht hoch und wiegt sich im Wind. Ich stelle den Motor ab und bleibe noch kurz sitzen, einmal durchatmen. Zu Hause rückt den Fokus jedesmal wieder gerade. Außerdem bin ich ein hoffnungsloser Romantiker und muss in solchen Fällen immer an die Szene aus Sissi mit Romy Schneider denken, als Sissi und Herzog Max durch den Wald wandeln und darüber philosophieren, dass Gott sich in jedem Baum, in jedem Strauch zeige… ihr wisst vielleicht,  was ich meine. Noch einmal durchatmen, ein Lächeln hzscht über mein Gesicht. Drinnen warten sicher schon ungeduldig die Kinder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s